Menü
Prepaid / Guthaben-System
Prepaid-Telefonie: Die kostengünstigen Alternativen zur 0900 / 0901-Servicerufnummer. Hier mehr erfahren.

Jetzt neu: Foto-Chat / Bilder-Mailservice


Home > Themen > Traumdeutung

Beraterin Helena: Traumdeutung

Thema: Traumdeutung


Traumdeutung: Foto: © Anna Om / shutterstock / #529327138
Foto: Anna Om / Shutterstock.com

Träume zu deuten war früher selbstverständlich

Können wir Träume wirklich interpretieren? Können wir daraus lernen und uns von unseren Träumen leiten lassen? Das ist die erste Frage, die sich jeder Skeptiker stellt. Diese Praxis ist jedoch nichts Neues.

Bis vor wenigen Jahrhunderten erfreute sich die Traumdeutung einer großen Beliebtheit, sodass die Menschen auswendig wussten, was jeder Traum bedeutet. Im 19. Jahrhundert gab es in jedem Haus mindestens ein Traumdeutungsbuch, das bei der Interpretation nützlich war und auch Vorahnungsträume wurden nicht infrage gestellt.

Geschichtliches durch Deutung von Träumen

Träume haben die Menschheit seit ihren Anfängen interessiert und fasziniert. Die frühesten Aufzeichnungen über Träume wurden vor 5000 Jahren in Mesopotamien entdeckt.

In Babylonien wurde geglaubt, dass die Träume eine Quelle bestimmter Wahrheiten sind, wenn sie gut interpretiert wurden. Sie bezogen sich dabei auf die umgebende Realität und den Träumenden selbst.

Bei den Sumerern gab es das Ritual der Inkubation. Sie glaubten, dass das Schlafen an einem unterirdischen Ort, den Träumer näher an die Tiefe seiner selbst bringen könnte. Dadurch würde er Informationen erhalten, die Prophezeiungen enthüllen.

Auch bei den antiken Griechen wurde dieses Ritual von den Priestern in Tempeln und Heiligtümern ausgeführt.

Die Ägypter interessierten sich sehr für die Verknüpfungen des Traumes mit der Realität und interpretierten den Traum als Eingriff der Götter in das Leben der Menschen.

Den Traum zu deuten hieß also, den Willen der Götter zu kennen.

Traumdeutung und Psychologie

Doch erst im 20. Jahrhundert fing die Wissenschaft an, sich für die Traumdeutung zu interessieren.

Einerseits betrachtete Sigmund Freud den Traum als „Königsweg zum Unbewussten. Er bezeichnete den Traum als Wächter des Schlafes und als verborgene Wünsche. Diese wandeln sich in Bilder und Symbole um, um so für die Augen des Bewusstseins sichtbar zu werden.

Gustav Jung glaubte, dass es ein kollektives Unbewusstes gibt, das aus universellen Bildern und Symbolen besteht. Er behauptet, dass im Traum vorhandene Symbole nichts Verborgenes sind, sondern dass daraus gelernt werden kann.

Woraus besteht ein Traum

Es wird angenommen, dass wir Dinge aus unserem Bewusstsein verdrängen, welche sich in Bildern ausdrücken, die im Laufe der Entwicklung eines Traumes kontinuierlich erscheinen. Um diese zu analysieren, ist es notwendig, die Elemente aufzuschlüsseln.

Träume beziehen sich auf Erlebnisse, die bis in die Kindheit zurückreichen können und Ereignisse, die sich unmittelbar an vorangegangenen Tagen ereignet haben.

Traumdeutung spirituell und esoterisch

Dem Träumen wird seit Langem ein esoterischer Charakter verliehen, der gegenwärtige und zukünftige Ereignisse und Tatsachen in der Realität offenbart. Sie wurden als übernatürliche Botschaften wahrgenommen, daher war die Bedeutung von Träumen nur für Eingeweihte zugänglich.

Lange Zeit wurde auch geglaubt, dass ein Traum eine Reise der Seele sei, die sich von dem Körper wegbewegt. Doch heutzutage wissen wir, dass Träume die Frucht der Vorstellungskraft des Unterbewusstseins sind und enthüllen, was das Bewusstsein nicht weiß.

Klassische Traumdeutung

Es gibt die klassische Traumdeutung, die Aussagen über Ihre Träume macht, die sich in den verschiedenen Kulturen ähneln:


Sich in einem leeren Raum wiederfinden

Es ist nicht gleichbedeutend mit etwas Negativem, im Gegenteil. Ein bestimmter Raum in Ihrem Zuhause kann verschiedene Aspekte Ihres Charakters darstellen. Wenn Sie sich in einem ungenutzten Raum wiederfinden, entdecken Sie eines Ihrer verborgenen Talente.


Nicht bereit für eine Prüfung sein

Dies übersetzt ein Gefühl der Prüfung, das Furcht und Nervosität hervorruft. Insbesondere symbolisieren Prüfungen Urteile. Indem Sie sie bestehen, können Sie Ihre Leistung bestätigen. Zu träumen, dass Sie nicht genug für eine Prüfung gelernt haben, deutet darauf hin, dass Sie Ihre eigene Leistung kritisch hinterfragen.


Von einer Brücke stürzen

Von der Brücke oder von etwas herunterzustürzen, ist oft ein Symbol dafür, dass Sie in Ihrem Leben ein Risiko eingegangen sind. Noch jetzt sind Gedanken über die Gefährlichkeit vorhanden. Es kann aber auch auf Stress oder Kontrollverlust hindeuten.


Nicht zu wissen, wo Sie sich befinden

Wenn Sie sich in einem Traum verlieren und nicht wissen, wo Sie sind, kann das bedeuten, dass Sie in einer fremden Situation unsicher waren. Sie sind vielleicht überarbeitet oder gestresst oder Sie hören nicht auf eigene Bedürfnisse.


Fliegen

Wenn Sie im Traum fliegen, ist das ein Symbol dafür, dass Sie sich frei fühlen. Vielleicht haben Sie kürzlich ein schwieriges Problem gelöst oder wurden von einer großen Last befreit.

Doch wenn Sie Furcht davor hatten hinzufallen, kann das Geträumte auch ein Symbol dafür sein, dass Sie sich in einer Situation befinden, mit der Sie nicht umgehen können.


Zahnverlust

Zahnverlust wird oft als Verlust eines geliebten Menschen interpretiert. Laut einigen Quellen wird dies als mangelndes Selbstvertrauen interpretiert, da die Zähne beim Lächeln oder Sprechen erscheinen.


Nackt in der Öffentlichkeit

Sich nackt zu fühlen wird meist so interpretiert, dass man sich verletzlich und alleine fühlt.


Gejagt werden

Manchmal sehen wir jemanden, der uns in unseren Träumen verfolgt, und wir versuchen, es mit aller Kraft zu vermeiden. Diese Situation symbolisiert die Existenz eines Gedankens, der uns stört.

Verschiedene Interpretationen in der Traumdeutung

Es gibt viele verschiedene Sichtweisen, wie Träume interpretiert werden können. Menschen sind nicht alle gleich und auch die Inhalte der Träume werden meist nur durch Symbole interpretiert. Doch auch Details sind wichtig, wie Personen, der Ort oder die Tageszeit des Geträumten können zu einer anderen Interpretation führen. Traumdeutungssymbole werden meist nur sehr allgemein beschrieben.

Um eine genauere Deutung eines Traumes zu erhalten, ist es deswegen ratsam, sich an einen professionellen Traumdeuter zu wenden.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


❮ Vorheriges Thema
(Tierkommunikation: Die versteckte Sprache der Tiere)
 



Beraterin Helena

Beraterin Helena


Ich arbeite seit vielen Jahren als Astrologin und habe ererbte hellseherische Fähigkeiten. Als Lebensberaterin bin ich in der Lage verborgene Wege aufzudecken und Sie auf Ihrem Weg zu Ihrem Glück zu begleiten. Hier mehr erfahren.


So erreichen Sie Beraterin Helena:












Neu: Prepaid / Guthaben-System

Nun auch auf m.zukunftsblick.ch verfügbar!

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!*

*Mehr erfahren


Ihre Karriere bei uns:

*auf zukunftsblick.ch

Berater*innen gesucht


Service-Extras:

*auf zukunftsblick.ch



Weitere Gratisdienste:*

*auf zukunftsblick.ch


Notfall-Hilfe:*

*auf zukunftsblick.ch


Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookZukunftsblick auf InstagramZukunftsblick auf PinterestZukunftsblick auf Twitter / XZukunftsblick auf YouTubeZukunftsblick auf TikTok


Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen


In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)


© 2005-2024 zukunftsblick-online.at  Alle Rechte vorbehalten.